Meine Liebsten

Mit Herz und Schmerz

Ari (geb. 1995)

Meinen Dobermann bekam ich mit knapp 12 Wochen aus privater Hand. Er war ein absoluter Bilderbuchhund, ein Hund, wie man ihn sich nur wünschen kann. Viele tolle Jahre konnten wir gemeinsam verbringen. Leider verstarb er am 27. Januar 2005 nach einer schweren Operation. Ich werde ihn immer in meinem Herzen bewahren, meinen Dobermann - der Mann, der immer an meiner Seite stand...

Ari
Ari im Bett
Ari2
Ari3
Ari4

Kim (geb. 2001)

Mein kleines Mädchen kam als Findelkind mit ca. 4 Wochen in ein Tierheim und wurde von mir mit der Flasche aufgezogen. Sie war eine sehr ruhige und angenehme Katze, die es mit der Gemütlich hielt. Kim ist im September 2003 urplötzlich verschwunden. Trotz wochenlanger Suche bliebt sie verschollen. Leider habe ich nie wieder etwas von ihr erfahren und musste mich mit der Tatsache empfinden.

Kim
Kim am Kuehlschrank3
Kim Bett03
Kim draussen
Kim Hundeh
Kim Kopf 024
Kim und Mini2
Kim und Mini3
Kim und Mini4
Kim und Mini6
Kim und Mini7
Kim WZ

Faye (geb. 2003)

Mein kleiner "Ozelot" war etwa 4 Wochen alt, als ich sie bei mir aufnahm und mit der Flasche aufzog. Sie war eine sehr ruhige und freundliche Samtpfote. Faye und Mini-Mini stellten später ein Dreamteam dar. Sie waren zu einem unzertrennlichen Katzenpärchen zusammengewachsen. Am 08. Juni 2014 musste ich sie leider von einer schweren Erkrankung erlösen lassen. Leider waren ihr nur 11 schöne Jahre vergönnt...

Faye
Faye auf Dach
Faye im Korb
Faye Vordach
Faye WZ
Faye WZ2
Faye1
Faye2


Mini-Mini (geb. 2003)

Das kleine Katzenmädel kam mit ihrer Schwester im Alter von ca. 3-4 Wochen zu mir. Ihre Schwester fand ein neues Zuhause und Mini blieb mir treu. Als Mama-Ersatz liebte sie mich abgöttich, was sie mir viele Jahre zeigte. Ihre Lieblingsbeschäftigung war das Schmusen, dabei schnurrte sie in stereo und sabberte mir das ganze Gesicht voll. Am 28. November 2016 musste ich sie leider von einem akuten Nierenleiden erlösen lassen. Sie schlief ruhig und ohne Schmerzen in meinem Beisein ein.

AO7Y8426
Kim und Mini3
Kim und Mini4
Kim und Mini6
Kim und Mini7
Mini im Bett
Mini WZ
Mini WZ2

Paula (geb. 2003)

Von meinem Findelkind Paula konnte ich mich einfach nicht mehr trennen und auch sie sorgte mit allen Tricks dafür, dass sie bei mir bleiben durfte. Sie kam im Alter von ca. 4 Wochen zu mir, war total scheu und ängstlich. Sie guckte sich sehr gerne im Fernsehen Tiersendungen an. Als Nogi bei uns einzog, wurde er zu ihrem besten Katzenkumpel. Paula ist im Frühling 2007 völlig unerwartet verstorben. Sie liegt in Frieden neben Ari, ihrem großen Hundefreund.

immer noch ein Sessel
Nogi und Paula6
Paula
Paula Bett
Paula im Sessel
Paula2

 

Nogi (geb. 2003)

Dieser süße Kerl kam im Alter von ca. 3-4 Tage zu mir und musste mühsam mit der Flasche aufgezogen werden. Wochenlang bangte ich um sein Leben, doch er war ein kleiner Kämpfer. Er hatte sich bald zu einem prächtigen Kater entwickelt und wurde Paulas bester Freund. Oft spielte er den Macho, aber er musste sich ja im 3-Weiberhaushalt durchsetzen. Am 25. März 2012 verließ Nogi leider diese Welt. Viel zu früh...

IMG_3987
immer noch ein Sessel
Nogi
Nogi im Sessel
Nogi und Paula6
Nogi2
Nogi3
Nogi4
Zaehne zeigen


Sanny & Taiga (geb. 2005 + 2006)

Die zwei kleinen Chihuahua-Damen zogen im September 2011 zu mir und stammen aus einer dubiosen Zuchtauflösung. Insgesamt 32 Hunde konnte ich auf engstem Raum zählen, darunter Welpen und erwachsene Tiere. Sanny, die zwar ein Jahr älter war als Taiga, hatte keine gesundheitlichen Defizite, dafür Taiga um so mehr. Ihr mussten gleich fast alle Zähne gezogen werden, denn der Kiefer stand schon unter Eiter. Zudem ist sie noch Allergikerin. Aber wer sie liebt lacht doch.

Meine Sanny verließ bereits am 22. März 2016 unsere kleine heile Welt und ging in Frieden über die Regenbogenbrücke. Bösartige Tumore hatten sich in ihrem kleinen Körper breit gemacht, die leider nicht mehr operiert werden konnten. Bis zum letzten Tag schenkte sie mir dennoch sehr, sehr viel Freude. Ihre Fotos erinnern mich immer wieder an die schönen, gemeinsamen Zeiten und in meinem Herzen hat sie einen ganz besonderen Platz eingenommen.

Am 14. Juli 2018 folgte Taiga ihrer vierbeinigen Freundin in den Hundehimmel. Ihr Allgemeinzustand hatte sich immer mehr verschlechtert, so dass der Tag schon absehbar war. Dennoch war es für mich unsagbar traurig und Tränen flossen.

AO7Y4393
DSC00622
IMG_0190
IMG_0411
IMG_0551
IMG_1574
IMG_1594
IMG_1772
IMG_1888
IMG_1928
IMG_2585
IMG_3121
IMG_3595
IMG_3871
IMG_3906
IMG_5688
IMG_5696
IMG_5914
IMG_5963
IMG_6568
IMG_6573
IMG_6615
IMG_6656
IMG_6657
IMG_6848
IMG_8444
IMG_9729
IMG_9823
IMG_9907

Shakira (geb.1997)

Die Schimmelstute lebt seit Juni 2006 bei mir. Obwohl sie einen starken Senk-Karpfen-Rücken hat, wurde sie noch zuvor geritten. Dabei galt sie als problematisches Pferd, was eigentlich nicht sonderbar war, denn sie hatte Schmerzen. Mehrere Tierärzte rieten mit von einer Nutzung als Reitpferd ab und somit darf Shaki bei mir als Beistellpferd glücklich werden. Inzwischen ist sie auch sehr lieb und umgänglich geworden.

AO7Y0167
IMG_0506
IMG_0882
IMG_3066
IMG_3231
IMG_7274
IMG_8123
IMG_9937
IMG_9945
Shakira
Shakira2
Shakira3

Ma Ghadan (geb. 2002)

Und da ein Pferd bekanntlich nicht alleine stehen soll, kam 11 Monate später Ma Ghadan hinzu. Er war ein sehr eigenwilliger und intelligenter Vollblut-Araber. Ende September 2010 musste ich ihn jedoch aus zeitlichen Gründen abgeben, denn er war nicht ausgelastet und entwickelte ein untragbares Eigenleben. Ich glaubte die richtige Entscheidung für ihn getroffen zu haben und gab ihn in sehr gute Hände. Leider musste ich nach wenigen Monaten erfahren, dass Ghadan nach einem Unfall und einer daraus resultierenden Beinfraktur eingeschläfert werden musste. Das tat natürlich sehr weh, denn ich hatte mir für ihn ein tolles und langes Leben erhofft.

17042008006
Ghadan
Ghadan2
Ghadan3
IMG_0498
IMG_0549
MaGhadan
Pferde


Püppi und Kessy (geb. 2007 + 2006)

Beide Samtpfoten stammen aus dem Tierschutz und wurden von mir später übernommen. Püppi kam als winziges, krankes Baby mit ihren 4 Geschwister in meine Obhut. Nach wochenlangem Kampf gegen den Tod hatte sie sich in mein Herz und Bett geschlichen. Kessy zeigte sich bei Ankunft sehr introvertiert und kam überhaupt nicht mit anderen Katzen klar. In der Gruppe gab sie sich total auf, so dass ich sie zu mir in meine Privatwohnung nahm. Von da an schenkte sie mir ihr ganzes Herz und ich ihr meins.

AO7Y0162
AO7Y2137
AO7Y8403
AO7Y8434
IMG_0602
IMG_0910
IMG_0910a
IMG_0930
IMG_0944
IMG_0947
IMG_0964
IMG_0975

Emmi und Enes

Am 14. März 2011 nahm ich dann eine völlig ausgemergelte Stute aus schlechter Haltung auf, die ich Empire taufte. Emmi, wie ich sie liebevoll nannte, war zudem noch hoch tragend, wie sich bei einer Untersuchung herausstellte. Nach 6 sorgenvollen Wochen bekam sie am Ostersonntag ein stattliches Hengstfohlen. Gott sei Dank verlief die Geburt problemlos und Enes, wie ich den Buben taufte, entwickelte sich ausgezeichnet. Dennoch blieb die große Freude nicht ungetrübt, denn kurz nach der Geburt stellten sich massive Zahnprobleme bei der tapferen Stute ein. Nach zwei schweren Operationen und 4 Monate langem Kampf musste Emmi am 18. Oktober 2011 von ihren Leiden erlöst werden. Und wie das Schicksal so spielt, folgte ihr der kleine Enes bereits am 31. Oktober nach einer plötzlichen schweren Erkrankung. Der Verlust beider Pferde hinterließ tiefe Spuren in meinem Herzen.

Enes
Enes2
Enes3
Enes4
Enes5
Enes6
IMG_2446
IMG_6456
IMG_7130
IMG_7865
IMG_7932
IMG_7958
IMG_8238
IMG_9594

Sissi (geb. 1993)

Am 17. Juni 2012 kam dann meine Seniorin zu mir. Die wunderschöne Warmblutstute stammte aus einem Reitbetrieb, der sie aufgrund ihres Alters mit 19 Jahre verkaufte. Leider war ihr neues Zuhause alles andere als gut für sie. Mit nur Litzen gesichert stand sie neben Hengsten, die natürlich keine Rücksicht auf die alte Dame nahmen und zur ihr durchbrachen. Das fatale an der Situation war, dass die Herren auch noch beschlagen waren. Völlig verstört und blutüberströmt stand sie nach dem Hormonkoller der Hengste dem Hof, was eine junge Frau sah und sie spontan zu sich nahm. Dort konnte sie aber auch nicht bleiben und so kam Sissi zu mir. Sie ist eine sehr liebe und ruhige Stute. Zwar leidet sie unter Gallen und einer Arthrose im rechten Schultergelenk, doch sie bereiten ihr keine großen Probleme. Ich hoffe nur, sie hat noch viele schöne Jahre bei mir.

AO7Y0294
AO7Y2291
IMG_0842
IMG_0845
IMG_2485
IMG_5827
IMG_7247
IMG_7598
IMG_7659
IMG_8960
Sissi


 

Lexi (geb. 2006)

Auf Umwegen und in einem schlechten Zustand kam die kleine Papillon-Hündin 2012 zu mir. Ein ehemaliger, nicht behandelter Bruch des linken Vorderbeines bereitete ihr zunächst arge Probleme, was ich aber mit ausreichender Gymnastik schnell in den Griff bekam. Sie ist eine sehr sanftmütige, freundliche und zurückhaltende Maus. Ich nenne sie oft "meine kleine Prinzessin", da sie sich beim Fotografieren immer zu präsentieren weiß.

AO7Y4370
IMG_0723
IMG_0765
IMG_2144
IMG_4539h
IMG_4582h
IMG_4616h
IMG_5221
IMG_5258
IMG_6692
IMG_6744
IMG_8232
IMG_9321s
IMG_9349s
IMG_9547
IMG_9693
IMG_9746

 

Alica (geb. 2013)

Die kleine Chihuahua-Mix-Dame kam im Alter von ca. 10 Wochen aus einer Sicherstellung des Veterinäramtes mit weiteren Hunden zu mir. Ich löste sie dann finanziell heraus und übernahm sie zu meinen Zwergen. Sie ist eine sehr temperamentvolle und intelligente Hündin, die ganz schnell die Chefposition im Rudel übernommen hat. Mit ihr macht das "Arbeiten" sehr viel Spaß, denn sie lernt unwahrscheinlich schnell. Ich warte noch auf dem Tag, wo sie das Rechnen und Schreiben beherrscht.

AO7Y1170
AO7Y4368
IMG_0810h
IMG_21462
IMG_21682
IMG_21802
IMG_21892
IMG_22212
IMG_2892
IMG_4481
IMG_4554
IMG_4626
IMG_4669
IMG_4707
IMG_4976
IMG_4977
IMG_5219
IMG_5225
IMG_6321
IMG_6332
IMG_9684
IMG_9688
IMG_9813